• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Regeln: Reitställe
#1
Regeln: Reitställe
Damit dein Pferd durch dein regelmäßiges Login gepflegt wird, muss es in einem Stall untergestellt wurden sein. Das ist im Prinzip ganz einfach: Solltest du noch keinen Stall besitzen, sucht dir einen noch freien Stall deiner Wahl aus. Schreibe anschließend den Stallbesitzer an und schicke ihm einen Link zu deinem Pferd. Der Stallbesitzer muss nun die Angaben seines Reitstalls aktualisieren.
Welcher Stellplatz für dein Pferd am besten geeignet ist, hängt ganz von dir ab.
Wir werden dir nun die Vorteile der jeweiligen Unterstellmöglichkeiten erklären:

Stallgassen mit Pferdeboxen und Weide
Der ‘Klassische’ Stall, wie er oft im Stadtbereich vorkommt. Hierbei handelt es sich um eine Stallgasse, die von Haus aus Platz für 20 Pferde bietet und dank praktischem Stecksystem beliebig erweitert/angebaut werden kann. Pferde die im Stall untergebracht sind, haben ein geringeres Verletzungsrisiko, darum eignet sich der Stall besonders für Turnierpferde. Da dem Pferd jedoch jede Menge Bewegung entzogen wird, steigt das Risiko auf Verhaltensstörungen und chronische Folgeschäden bei unregelmäßigen Login.
+ Platzsparend
+ Geringes Verletzungsrisiko
- Erhöhtes Risiko für Schäden bei unregelmäßigen Login

Offenstall
Der Offenstall ist platzmäßig nicht begrenzt und muss daher auch nicht ausgebaut werden. Im Gegensatz zum Stall bietet der Offenstall jedoch nur Platz für 5 Pferde sowie ein erhötes Verletzungsrisiko. Dafür kommt es bei einem unregelmäßigen Login allerdings auch nicht zu Verhaltensstörungen oder chronische Schäden, da dein Pferd in einer Gruppe steht und sich nicht langweilt.
+ Keine Schäden bei unregelmäßigen Login
- Erhöhtes Verletzungsrisiko
- Platzanspruchsvoll


Aktivstall
Der Aktivstall ist das absolute Non plus ultra, was ein Stallbesitzer haben kann. Er ist teuer im Bau und kann in der Größe erweitert werden. So finden nach dem Bau des Aktivstalles ganze 20 Pferde Platz in der Gruppe. Durch den vielen Platz im Aktivstall, kommt es seltener zu Streitereien in der Gruppe was das Verletzungsrisiko deutlich verringert. Da die Gruppe täglich mehrere Kilometer hinterlegt, gibt es einen großen Bonus auf Ausgeglichenheit und Kondition des Pferdes, was zum einen deutlich das Training erleichtert als auch einen Gelassenheitsbonus auf Turnieren bietet.
+ Keine Schäden bei unregelmäßigen Login
+ 2 Ausgeglichenheitsbonus bei Pferdetraining
+ 1 Gelassenheitsbonus auf Turnieren
- Benötigt sehr viel Platz
- Teuer im Bau



Einen Reitstall bauen
Sicherlich bist du neugierig geworden was du nun tun musst um deinen eigenen Reitstall zu besitzen. Nun das ist gar nicht mal so schwer. Zunächst benötigst du ein Grundstück. Dieses erhälst du über verschiedene Wege. Du kannst Grundstücke vom Immobilienmarkler, aber auch von unseren Spielern (Sofern jemand ein Grundstück verkauft) abkaufen. Bitte beachte bei der Grundstücksauswahl auf folgendes: Solltest du deinen Stall jemals vergrößern wollen, benötigst du ein größeres Grundstück. Du kannst dein Grundstück nur mit einen der gegenüberliegenden Flächen erweitern. Sollte keine mehr frei sein, musst du entweder selbst mit dem Besitzer verhandeln oder deinen Stall verkaufen um auf einen neuen Standort bauen zu können. Jeder Spieler darf maximal einen Reitstall bzw. ein Grundstück besitzen (welches beliebig erweitert werden kann).

Große zukaufbare Anlagen:
- Hauptgrundstück: 150.000 Coins
- Offenstall (2 Anlagenplätze): 25.000 Coins
- Stallgasse (4 Anlagenplätze): 150.000 Coins
- Aktivstall (12 Anlagenplätze): 300.000 Coins

Kleine zukaufbare Anlagen:
- Aquatrainer (2 Anlagenplätze): 50.000 Coins
- Führmaschine (1 Anlagenplatz): 10.000 Coins
- Roundpen (1 Anlagenplatz): 5.000 Coins
- Solarium (1 pro Stallanlage): 5.000 Coins
- Reitplatz (1 Anlagenplatz): 5.000 Coins
- Cross Country Strecke (5 Anlagenplätze): 50.000 Coins
- Reithalle (2 Anlagenplätze): 150.000 Coins
- Rennbahn (5 Anlagenplätze): 300.000 Coins


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste